Zur späten Stunde wurden wir Mittwochabend in Köln empfangen. Zunächst beeindruckt von den Bällen von DJK, gingen wir erwartungslos in dieses Spiel gegen den Tabellen zweiten. Die Devise von Trainer Björn hieß bloß, Spaß haben, mutig sein und ausnahmsweise keine hohen Annahmen. Das taten wir auch und gingen recht früh in Führung. Trotz der kleinen Halle und der niedrigeren Decke kamen wir besser ins Spiel als die Gastgeber. Schließlich ging der erste Satz dann auch an Hürth.
Die zu vorigen Rettungsaktionen, gekratzten Bälle und Aufschlagsserien blieben im zweiten Satz leider aus. Aufgrund vieler eigen Fehler mussten wir den Satz an DJK abgeben.
Zurück auf unserer Glücksseite kamen wir wieder ins Spiel und kämpften um jeden Ball. Vor allem unsere Aufschlagsserien von Paula, Marleen und Lara brachten uns wieder in Führung. Somit entschieden wir den dritten Satz wieder für uns. Ein Punkt hatten wir uns nun schon erkämpft, aber wollten jetzt das Ding auch nach Hürth holen.
Spannend und hart umkämpft ging es weiter. Nach einem etwas größeren Punkteabstand kämpften wir uns wieder an  DJK ran, doch schafften es leider nicht mehr dieses Satz für uns zu entscheiden.
Also ging es in den 5 Satz. Trotz der anstrengenden Sätze zuvor waren wir noch nicht müde und konnten vor allem mit mutigeren Angriffen punkten. Elisa packte hier nochmal auf der Mittelposition ihre Peitsche aus. Bei einem Spielstand von 15:12 war das Spiel dann endlich zu Ende… sonst hätte Björn bestimmt noch einen Nervenzusammenbruch erleidet.
Zufrieden und mit einem „RICHTIG RICHTIG RICHTIG GUT!“ von Trainer Björn ging der Abend dann um 23 Uhr zu Ende.
19.01.21

(Visited 33 times, 1 visits today)