Am Samstag waren die Damen des Erkennender VV zu Gast in Hürth beim TVA Damen 2. Hochmotiviert, drei Punkte nach Hause zu holen, starteten die Fischenicher Damen ins Spiel. Leider mussten zwei Mädels spontan das Spiel absagen, da beide über Nacht krank geworden sind. Gute Besserung. Außerdem steckte unsere Libera im Schneechaos auf der Autobahn fest. Mit geschwächtem, aber hochmotiviertem Kader ging es also ins Spiel.
Zum ersten Satz gibt es nicht viel zu sagen, da der Satz ziemlich deutlich mit 25:12 an den TVA ging. Im zweiten Satz zeigte Erkelenz ein bisschen mehr Gegenwehr und profitierte von den Aufschlagfehlern der TVA-Damen. Letztendlich kam Erkelenz aber nicht am Fischenicher Block vorbei und der Satz ging mit 25:21 an den TVA. Auch der dritte Satz verlief recht unspektakulär. Die TVA Damen zeigten endlich mal, was sie können und wenn der „Killerinstinkt“ stärker gewesen wäre, hätte auch dieser Satz deutlicher ausfallen können. Der TVA gewann den Satz mit 25:19 und holte damit drei wichtige Punkte im Abstiegskampf nach Hause.

(Visited 1 times, 1 visits today)