Das Vereinsduell in der Bezirksliga findet ein besseres Ende für die 5. Herren

Die Freude auf die neue Saison 2016/17 war bei der 5. Herrenmannschaft des TVA Hürths riesig groß. Im ersten Spiel traf die Mannschaft um Trainer Felix Jülicher ausgerechnet im vereinsinternen Derby auf die 6. von Micha Watzl, der leider aufgrund eines anderen Spiels interimsmäßig durch Thorben Burda ersetzt wurde.

Die 6. Herrenmannschaft startete mutig und spielfreudig und setzte die H5 bereits früh unter Druck. Diese wirkte etwas überrascht und augenscheinlich nervös. Im ersten Satz wirkte die Annahme noch nicht stabil und im Angriff konnte noch nicht die erwartete Durchschlagskraft gezeigt werden. Zudem produzierten die H5 zu viele Eigenfehler, unter anderem 7 Aufgabenfehler. Nach vielen gelegten und Dankebällen konnte die H5 jedoch in Führung gehen und brachte den ersten Satz mit 18:25 zu Ende.

In der Aufstellung unverändert begann die H5 im zweiten Satz deutlich mutiger. Die Angreifer konnten das ein oder andere Mal gute Angriffsschläge zeigen und mit präziseren Aufgaben die Annahme der Jungs der H6 vermehrt unter Druck setzen. Insgesamt stand die eigene Annahme und Abwehr dabei deutlich stabiler. Recht ungefährdet entschied die H5 den zweiten Satz mit 13:25 für sich.

Im dritten Satz wurden beide AA’s ausgetauscht, um auch anderen Spielern die Chance zu geben sich zu zeigen. Die H5 startete mit einer Aufgabenserie von Markus Burda und führte nach wenigen Minuten mit 0:12. Im Anschluss spielte die H5 weiterhin stabil und begann sogar mit viel Spaß einige Bälle zu verschenken. Nichts desto trotz kam von der H6 kein Druck mehr auf, so dass die H5 den letzten Satz mit 7:25 gewinnen konnte.

Endstand:
0:3 (18:25, 13:25, 7:25)

TVA VI – TVA V

Für den TVA V spielten:

Markus Burda, Alexei Volkov, Pascal Trier, Nico Alda, Oliver Greb, Georgij Michel, Christian Königsfeld (MVP), Dominik Schendel, Jonas Bohlen, Yannick Lamberts, Phong Vo, Trainer: Felix Jülicher